Am Anfang steht das persönliche Kennenlernen!

Sie möchten Ihre Immobilie, ein Grundstück oder ein Gewerbeobjekt verkaufen?

Wir kennen den Markt, die Begebenheiten vor Ort, die Menschen und sind in der Region gut vernetzt. Die realistische Bewertung Ihrer Immobilie ist Grundlage Ihres späteren Handelns.

Die Vermarktung Ihrer Immobilie ist Vertrauenssache. Mit dem Verkauf vertrauen Sie uns nicht nur Ihre Immobilie an, sondern vermutlich einen großen Teil Ihrer Vermögenswerte. Daher ist Grundlage für eine effiziente Vermarktung immer ein unverbindliches und persönliches Kennenlernen.

10 Punkte an denen Sie einen kompetenten und seriösen Makler erkennen

1. Gute Marktkenntnisse

Professionelle Immobilienmakler kennen den Markt vor Ort. Sie informieren über Preise, Mieten und Marktentwicklungen und stehen bereits im Vorfeld unverbindlich mit Sachkenntnis bei der Bewertung der Immobilie zur Verfügung. Sie kennen Angebot und Nachfrage des jeweiligen Immobiliensegments und betreuen Käufer und Verkäufer mit transparenten Informationen rund um das Grundstücks und Immobiliengeschäft.

2. Erreichbarkeit

Ein zuverlässiger Makler zeichnet sich durch gute Erreichbarkeit und schnelle Reaktionszeiten aus. Das betrifft beim Verkauf nicht nur den Eigentümer, sondern insbesondere potenzielle Kunden, die schnellstmöglich bedient werden sollten. Ein flexibler Makler verfügt zur Kontaktaufnahme über ein Büro mit Festnetznummer, E-Mail, FAX und ist in dringenden Fällen auch außerhalb der Bürozeiten mobil zu erreichen.

3. Ohne Zeitdruck

Ein qualifizierter Makler nimmt sich Zeit für seine Kunden ohne den Blick auf die Uhr.

4. Keine vorgeschobenen Versprechen

Ein Alarmsignal für Kunden sind Behauptungen des Maklers, der richtige Käufer oder Verkäufer steht schon bereit. Ein seriöser Makler erstellt zuerst ein Exposé, nimmt das Objekt in die Vermarktung und stellt es ggf. parallel Bestandskunden vor. Nur so kann ein optimales Ergebnis und ein marktgerechter Preis erzielt werden.

5. Offenheit

Ein guter Makler hat auch keine Einwände gegen die Einbeziehung externer Hilfe wie beispielsweise die eines weiteren Sachverständigen oder eines Rechtsanwalts/Notar. Zudem wird er niemals eine Immobilie ohne Besichtigungstermin vermitteln.

6. Wertschätzung

Ein professionell arbeitender Immobilienmakler ist bei jeder Besichtigung dabei. Gute Sachkenntnisse hinsichtlich der Substanz, des energetischen Zustandes, der Lage und eine realistische Einschätzung einer möglichen bevorstehenden Sanierung oder eines Umbaus lassen sich so schon vor Ort klären.

7. Sicherheit

Auch Maklern können Fehler unterlaufen, sei es bei der Übermittlung von Daten oder Zahlendrehern oder durch Versehen. Um Schaden vom Kunden und von sich selbst abzuwenden, verfügt ein korrekter Immobilienmakler über eine Haftpflichtversicherung.

8. Kompetente Beratung

Ein qualifizierter Makler ist ein Berater, der Immobilien oder Gewerbeobjekte realistisch bewertet. Er erkennt die Vorteile aber auch Nachteile einer Immobilie und bietet Lösungen für Käufer an. Ferner kann er Fragen zu Sachverhalten wie Teilungserklärung, Baulasten, Wohnrecht, Auflassungen u.a. beantworten.

9. Beauftragung

Verkäufer sollten mit ihrem Immobilienmakler einen schriftlichen Vertrag abschließen, wo neben dem Honorar für den Käufer oder Verkäufer auch die Laufzeit und Erlösvorstellung festgeschrieben sind. Auch der Umgang mit der EU-Datenschutzgrundordnung bzw. Ihren und anderen datenschutzrelevanten Vermarktungsdaten und der gesetzlich vorgeschriebenen Widerrufsbelehrung wird hier geregelt.

10. Betreuung

Ein professioneller Makler steht seinen Kunden auch nach einem erfolgreichen Abschluss des Kauf- oder Mietvertrages zur Verfügung, betreut diese bis zur Übergabe und steht Fragen auch noch später zur Verfügung.

Diese Website benutzt Cookies, um Ihnen das beste Erlebnis zu ermöglichen. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Weiterführende Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.